Mario

Nachdem Gabi 2011 den Ferienlager-Ruhestand angetreten hat, ist Mario jetzt der Großvater des Ferienlagers. Nicht, weil er schon so furchtbar alt ist, sondern weil er am längsten von allen mit ins Ferienlager fährt. Er macht das mit unterschiedlichen Vereinen schon seit 1988 und mit dieser lustigen Truppe seit 1997.
Mario ist Bettinas Stellvertreter und als solcher verantwortlich für organisatorische Sachen, die Technik und das Online-Tagebuch. Wenn Kinder zum Arzt müssen, dann fährt er sie hin. Da wir jetzt seit 17 Jahren nach Seifhennersdorf fahren, kennt er auch die besonders kinderfreundlichen Ärzte und weiß, wo ihr im Ernstfall nett und gut behandelt werdet. Wir hoffen aber alle, dass er mit keinem Kind los muss.
Ansonsten merkt man im Ferienlager auch täglich, warum Mario noch mit ins Ferienlager fährt. Er ist manchmal mindestens genauso kindisch wir ihr und hat viel Freude daran, mit euch allen möglichen Quatsch zu machen. Wer ihn mal im Wasser gemeinsam mit den anderen Betreuern erlebt hat, der weiß was ich meine! Lediglich bei sportlich anstrengenden Aktivitäten lässt er manchmal den Opa heraushängen. Dann sitzt er lieber am Rand, schaut zu und lässt den jungen Betreuerinnen und Betreuern den Vortritt.
Seit diesem Jahr ist Mario auch unter die "Künstler" gegangen und hat geholfen, die Kinder mit lustigen und farbenfrohen Tattoos zu erfreuen. Das ist ihm auch schon gut gelungen und mit etwas mehr Übung schafft er es sicher noch, ähnlich schöne Kunstwerke zu schaffen, wie unsere meisterlichen Schminker Bettina, Chrissi und Dennis.
Mario ist ausgebildeter Werkzeugmacher, Gas- und Wasserinstallateur und Heilerziehungspfleger. Er arbeitet jetzt schon seit 16 Jahren als Heilerziehungspfleger in einem Wohnheim für Menschen mit Beeinträchtigungen in Berlin Lichtenrade.