Fine und Simon

Unsere beiden Hilfsbetreuer Fine und Simon, von uns nur liebevoll "Purzel" genannt, kennt ihr ja schon aus dem letzten Jahr. Sie sind 2016 das letzte Mal als Kind mit uns mitgefahren und haben das Jahr als Kind nochmal in vollen Zügen genossen. Aber schon dabei machten sie durch die eine oder andere Aktion auf sich aufmerksam, so dass wir sie in im darauffolgenden Jahr einfach in unser Betreuerteam holen mussten.
Fine, als Josephine auf die Welt gekommen, fährt seit 2014 mit uns ins Ferienlager und ärgert sich heute noch, dass sie uns erst so spät entdeckt hat. Sie ist noch fleißig dabei ihr Abitur in Jüterbog zu machen und in ihrer Freizeit spielt sie Schlagzeug. Aber das tut sie nicht in einem Keller einfach so für sich, sondern im Percussion-Ensemble "Trommelfieber". Außerdem stellte sich an unserem Vorbereitungswochenende heraus, dass sie sich nicht nur beim Kinderschminken geschickt anstellt, sondern auch eine Basteltante ist.
Simon ist mittlerweile schon ein richtiges Urgestein des Ferienlagers, denn er fährt schon seit 2008 mit uns mit. Auch er arbeitet fleißig daran, sein Abitur in Berlin erfolgreich abzuschließen. Von sich selbst sagt er, dass er ohne Sport nicht leben könnte und da wundert es nicht, dass er in Brandenburg Fußball spielt. Mit seiner Mannschaft hat er in der letzten Saison sogar den Meistertitel in Brandenburg geholt. Falls neben Fußball und Schule noch freie Zeit übrig bleibt, spielt er mit Freunden auch gern Pen & Paper Spiele.
Beide sind natürlich schon ganz aufgeregt und freuen sich riesig darauf, endlich mit euch nach Seifhennersdorf zu fahren. Da beide die Busfahrt begleiten werden, habt ihr im Bus schon die erste Möglichkeit sie auszufragen. Ihr könnt euch also schon Fragen ausdenken, die ihr den beiden unbedingt stellen wollt. Wir alten Hasen sind jedenfalls sehr glücklich darüber, dass sie uns im Querxenland unterstützen werden.