Chrissi

Chrissi kennen unsere „alten Hasen“ sicher schon, denn er fährt jetzt mit einer kurzen Unterbrechung seit 2002 mit uns als Betreuer ins Ferienlager. Er kann auf eine sehr ereignisreiche Zeit als Betreuer zurückblicken und momentan stellt er sich im Ferienlager einer neuen Herausforderung, den ganz Kleinen. Bis 2013 betreute Chrissi die Großen und hatte daran auch viel Freude. Aber nachdem diese Gruppe altersmäßig aus dem Ferienlager ausgeschieden ist, wollte er endlich auch mal Kleinere betreuen. In diesem Jahr hatte er die kleinen Jungs und es war für ihn ein Wechselbad der Gefühle. Von grenzenloser Freude bis zur großen Ungläubigkeit war alles dabei. Er hat aber bei seinen Jungs einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, denn alle, mit denen wir am Bus noch sprechen konnten, wollen unbedingt wieder mit ins Ferienlager.
Unser Chrissi hat wirklich immer ein Lächeln im Gesicht und wenn man ihn beim Betreuen seiner Gruppe beobachtet, dann bemerkt man dabei eine unglaubliche Leichtigkeit. Stets ist er sich seiner Verantwortung als Betreuer bewusst. Trotzdem kann er aber albern und kindisch sein, was den Kindern natürlich sehr gut gefällt. Im Herzen ist er, wie eigentlich alle unsere Betreuer, noch immer ein Kind geblieben. Er ist nicht nur bei der Auswahl seiner Verkleidungen kreativ, sondern auch beim Kinderschminken. Schon so manches Kind wollte seine Gesichtsmaske abends nicht abwaschen, um sie den Eltern bei der Rückkehr zu zeigen.
In seiner Freizeit ist Chrissi sehr sportlich unterwegs, neben Radfahren und bouldern geht er auch noch wandern oder übt auf der Slackline. Da er auf der Slackline schon einige Tricks beherrscht, bringt er diese auch zur großen Freude der Kinder mit ins Ferienlager.
Chrissi ist ausgebildeter medizinisch-technischer Radiologieassistent und arbeitet als solcher in einem Potsdamer Krankenhaus.